Televino .. der Blog rund um italienische Weine  
 
 

geschrieben von Markus Landmann am 8. Mai 2013  -  gepostet in: Allgemein, Unterwegs in Italien, Weinwissen

Die Geschichte des Marsala, benannt nach der Stadt Mars Allah (Hafen Gottes), beginnt erst im 18. Jahrhundert. Englische Kaufleute übertrugen die Produktionstechniken von Sherry und Portwein auf den aus der Grillo-Rebe gewonnenen Weisswein durch Hinzufügen von Alkohol.

Die Chancen dieses neuen Produkts erkannte auch der Notar Paolo Pellegrino. Er gründete gemeinsam mit seinem Sohn Carlo 1880 eine eigene Kellerei und es gelang ihnen, in wenigen Jahren zu einer der bedeutendsten Marsala-Kellereien aufzusteigen.

Heute sind nur noch etwa 1/7 der abgefüllten Flaschen Marsala-Weine: „Der Marsala repräsentiert unsere Geschichte, aber die Firma lebt inzwischen von Rot- und Weissweinen, vom Passito di Pantelleria und anderen Süßweinen.“ (Exportmanager Massimo Bellina in Merum, 2/13)

Neugierig geworden? Zum Kennenlernen, Probieren und Vergleichen:
Weine Duca di Castelmonte
Marsala Carlo Pellegrino


 
Themen
  • Kategorien

  • Monatsarchiv

    Sonstiges

    RSS Artikel

    RSS Kommentar

    Anmelden

    Registrieren


    Häufige Begriffe
  •