Televino .. der Blog rund um italienische Weine  
 
 

geschrieben von Markus Landmann am 22. August 2016  -  gepostet in: Unterwegs in Italien, Weinproben

Ort: Klosterkellerei Muri Gries , Bozen
Datum: Mittwoch, 10. August 2016
Teilnehmer: ca. 40 Kunden der Fa. Televino
Thema: Klosterkellerei Muri-Gries – zwischen Tradition und Innovation: Erstverkostung des neuen Lagrein Abtei Riserva „M“ 2014
Veranstalter: Klosterkellerei Muri Gries unter Führung von Kellermeister Christian Werth und Vertriebsleiter Hermann Giovanazzi

Die Grafen von Bozen sind es, die gegen Ende des 11. Jahrhunderts im Zentrum des einstigen „Cheller“, dem heutigen „Gries“, einen befestigen Stützpunkt errichteten – als Gegenpol zur damals von den Trientner Bischöfen beherrschten Stadt Bozen. Neben der geschichtlichen Entwicklung der Klosterkellerei vermittelte Christian Werth, Kellereimeister von Muri Gries natürlich auch Einblicke in das Tagesgeschäft: Auswahl der Rebsorten bei der Einpflanzung, Erziehungsform der Rebstöcke, Ausbau der verschiedenen Weine und natürlich auch sein neuestes Projekt „M“.

„M“ wie Moritzing: Im historischen Viertel „Moritzing“ besitzt das Benediktinerkloster MURI-GRIES zwei Weinberge mit einer Rebfläche von insgesamt 8,2 ha. Der „Abtei Muri“ Lagrein Riserva wird in Zukunft ausschließlich mit Trauben aus diesen zwei Weinbergen produziert. Das Lagen-Prinzip erlaubt es, den Weg von der Lage bis ins Glas zur Gänze nachzuvollziehen. Der Wein lässt Rückschlüsse zum Weinberg, zur Bodengeologie, dem Mikroklima, der Anzahl der Rebstöcke, dem Stock- und Hektar-Ertrag sowie zur produzierten Weinmenge und Weinqualität zu. Gerade in einer Zeit, in der die Nachhaltigkeit und auch die Rückverfolgbarkeit des Produktes immer mehr in den Vordergrund gestellt werden, liegt dieser Schritt der Kellerei sehr am Herzen.

Alles konzentrierte sich nun auf das Highlight der Veranstaltung, die Weinprobe. Im alten Kreuzgang war alles vorbereitet. Die klassischen Weine von Muri Gries wie Terlaner Weißburgunder, St. Magdalener und Lagrein wurden vom Kellermeister persönlich kredenzt und erläutert. Südtiroler Speck und traditionelles Bauernbrot passten dazu ausgezeichnet.

Dann aber warteten alle gespannt auf den neuen Lagrein Riserva „M“ 2014: komplex und vielschichtig mit Aromen nach Kirsche, reifen Beeren, Berberitzen und Walnuss mit würzigen Noten von Tabak und Leder, etwas Lakritze, Eukalyptus und Waldboden; ausgezeichnete Struktur, präsentiert er sich als äußerst dichter und voller Wein. Noch ist der Wein nicht erhältlich – Verkaufsstart ist ab Anfang Oktober!

Nochmals herzlichen Dank der Kellerei Muri Gries und ganz besonderen Dank an Christian Werth und Hermann Giovanazzi für den informativen, erlebnisreichen und beeindruckenden Tag!


 
Themen
  • Kategorien

  • Monatsarchiv

    Sonstiges

    RSS Artikel

    RSS Kommentar

    Anmelden

    Registrieren


    Häufige Begriffe
  •