Televino

Hotline: +49(0)7543/95 21 86   E-Mail: [email protected]
Televino Italiens Weine (er)leben
Filtersuche Mein Konto Anmelden 0 Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
 

Terre degli Svevi


Weine (5)                  Auszeichnungen
 
  • terre_degli_svevi
  • terre_degli_svevi
  • terre_degli_svevi
  • terre_degli_svevi
  • terre_degli_svevi
  • terre_degli_svevi
  • terre_degli_svevi
  • terre_degli_svevi
  • terre_degli_svevi
  • terre_degli_svevi
Die Kellerei Terre degli Svevi ( dt. Land der Schwaben) befindet sich mitten in den Weinbergen auf der Hochebene um den Vulkan Vulture. Die 110 ha eigenen Weingärten sollen ehemals zu den Ländereien von König Manfred, dem Sohn des Staufers Friedrich II gehört haben. Das Label Re Manfredi hat sich nicht umsonst als Synonym für die Weine von Terre degli Svevi etabliert.

Der erloschene Vulkan Vulture dominiert die Hochebene mit seinen 1300m. Seine Lava hat sich mit dem lehm-, stickstoff- und tuffreichen Boden vermischt. Dazu das kontinentale Klima mit den sehr kalten Wintern und sehr heißen Sommern. Bestes Terroir, aus dem Weine mit besonderer Mineralität und ausgeprägten Gewürznoten entstehen.

Bestes Terroir für die Rebsorte Aglianico. den "Barolo des Südens". Währen die Rebsorte viele Jahre nur als Verschnittwein geschätzt wurde, wird sie heute in der Basilicata und in Kampanien vorzugsweise reinsortig ausgebaut. Auch Terre degli Svevi, die seit 1998 zur Gruppo Italiano Vini gehört, hat sich auf die Produktion von Aglianico Varietäten spezialisiert. Die spät reifende Traube kann während ihrer langen Reifezeit Aromen und Mineralien aus ihrer Umgebung ansammeln. Typisch sind so der hohe Tanningehalt und die ausgeprägte Säure.

Der Reifung dieses Rotweins kommt daher besondere Bedeutung zu. Terre degli Svevi hat dafür geeignete Keller mit edlen französischen Allier- und weißen amerikanischen Eichen-Barriques ausgestattet. Alle Re Manfredi Aglianico del Vulture DOC Etiketten durchlaufen eine bis zu 2-jährige Fasszeit, die die kräftigen Tannine mildert und die Säure abbaut.

Eine Sonderstellung gebührt dem Serpara DOC. Die Cru-Lage auf über 500m Höhe mit der intensiven Sonneneinstrahlung führt zu besonders üppigen Tropfen mit komplexem Charakter. Auch der Re Manfredi Rosato Basilikata IGT beweist, was in der Rebsorte Aglianico steckt. Die Experimentierfreudigkeit der Masseria zeigt sich darüber hinaus in dem Bianco Basilicata IGT, eine Cuvée aus Müller Thurgau und Gewürztraminer.

Und wen wunderts? Wie immer ist der Erfolg des Re Manfredi Etiketts garantiert. Und es vergeht kein Jahr, in dem Re Manfredi nicht in allen namhaften Auszeichnungsrubriken vertreten ist. Übrigens: Der Kellereiname wird im Gambero Rosso auch unter dem Namen Re Manfredi geführt, was die Bedeutung des Labels für die Kellerei hervorhebt




Eigentlich ist Terre degli Svevi eine sehr junge Kellerei. Das Abenteuer begann 1998, als in Christian Scrinzi zusammen mit dem Önologen Paolo Montrone die Vision reifte, in der Basilicata Wein zu erzeugen. Und sie wurden fündig.

In der Gemeinde Venosa auf der Hochebene um den untätigen Vulkan Vulture. Hier kultiviert das Weingut Terre degli Svevi schon seit seiner Gründung um 1800 die Traubensorte Aglianico. Über deren Herkunft sind sich Sprach- und Rebenforscher uneins. Viele Geschichten kursieren über das Ursprungsland des Aglianico und noch mehr Legenden über dessen Weg nach Italien. Klar ist nur, dass die Rebsorte zu den ältesten, bereits in der Antike in Italien angebauten Trauben gehört.

Die Hochebene um den Vulkan Vulture gehört zu den geschichtsträchtigsten Gegenden der Basilikata. In der Stadt Venosa wurde 65 v.Chr. der lateinische Dichter Horatius geboren. Kaiser und König Friedrich der Zweite von Schwaben und sein Sohn Manfred, Regent von Sizilien, liebten die Region. Besonders König Manfred zog es während seiner Regentschaft immer wieder hierher. Daran erinnern noch heute wunderschöne gut erhaltene Schlösser und Burgen.

Die Gruppo Italiano Vini erkannte schon früh das Potenzial von Terre Degli Svegli und investierte als eines der ersten Unternehmen 1998 in die Masseria in der Basilikata. Und was lag näher, als die edlen Weine aus Aglianico Trauben unter dem Namen Re Manfredi auf den Markt zu bringen. Das Wappen des Hauses Staufen ziert bis heute alle Etiketten der Kellerei.

2003 wird das Weingut erstmalig im Gambero Rosso erwähnt und erhält für seinen Re Manfredi 99 auf Anhieb die höchste Bewertung von 3 Gläsern. Seither produziert Terre degli Svevi Jahr für Jahr Aglianico Etiketten auf höchstem Niveau. Weine, die die 1000-jährige Geschichte des Terroirs widerspiegeln.
Gründung:
1998
Standort:
Venosa
Besitzer/Präsident:
Gruppo Italiano Vini
Önologe:
Christian Scrinzi
Weinberge:
110 ha
Produzierte Flaschen:
235.000