Hotline: +49(0)7543/95 21 86   E-Mail: info@televino.de
Televino Italiens Weine (er)leben
Erweiterte Suche Mein Konto Anmelden 0 Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
 
Kampanien

Kampanien


Hauptstadt:
Neapel

Einwohner:
5.869.000

Fläche:
13.590 km²

Rebfläche:
41.129 ha

Traubensorten:
Aglianico, Primitivo, Sangiovese und Casavecchia (Rotweine); Greco, Fiano, Malvasia und Falanghina (Weissweine)



 

Informationen


KampanienMit knapp 42.000 ha Rebfläche gehört Kampanien mit der Hautstadt Neapel zu den kleineren, dafür aber geschichtsreichsten Weinregionen Italiens. Schon 1000 v. Chr. wurde hier zunächst von den Griechen und später von den Römern Wein angebaut. Die Vulkan- und Schwemmlandböden in Verbindung mit der hohen Sonneneinstrahlung stellen optimale Bedingungen für den Weinbau dar, wie sie sonst nirgendwo in Italien anzutreffen sind. Deshalb nannten die Römer die Gegend auch "Campania Felix" - glückliches Land. Zentrum des Weinhandels war die 79 v Chr. durch einen Vulkanausbruch zerstörte Stadt Pompeji, die bis dahin Hauslieferant des Römischen Reiches war.

In den darauffolgenden Jahrhunderten zählte die Region nach wie vor zu den wichtigsten Weinanbaugebieten Italiens und kam unter dem damaligen Königreich Neapel wieder zu großem Ruhm. Mit dem Sturz des Königreiches 1860 verlor auch der Weinbau der Region an Bedeutung. Erst seit einigen Jahren spricht man wieder von der Region Kampanien als Weinbaugebiet, was nicht zuletzt auf die Anstrengungen einzelner Winzer zurückzuführen ist.


Rund 2,5 Millionen Hektoliter Wein produziert die Region, von denen aber weniger als 1% DOC-Weine sind. Dies ist der niedrigste Anteil an DOC- Weinen in ganz Italien. Der bekannteste Wein ist der Lacryma Christi (Träne Christi), den es sowohl in weiß, wie auch in rosé und in rot gibt. Die Legende sagt, dass Gott angesichts der Bosheit der in dieser Region lebenden Menschen eine Träne geweint hat. Weitere bedeutende Weine der Region sind die Weißweine Grego di Tufo und Fiano di Avellino sowie der Taurasi, der aus der Aglianicotraube gekeltert wird.