Hotline: +49(0)7543/95 21 86   E-Mail: info@televino.de
Televino Italiens Weine (er)leben
Filtersuche Mein Konto Anmelden 0 Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
 

Casale del Giglio


Weine (15)                  Auszeichnungen
 
Sortien: 
 
 
 
Art-Nr.TypBezeichnungJahrgangKellereiAuszeichnungenAktionPreis €/Fl.
BestellenMerken
6821
 
Satrico Lazio Bianco IGT   (1)2021Casale del Giglio8,90 €*
(11,87 €/l)
6823
 
Chardonnay Lazio IGT2021Casale del Giglio10,80 €*
(14,40 €/l)
6824
 
Sauvignon Lazio IGT2021Casale del Giglio10,80 €*
(14,40 €/l)
6825
 
Viognier Lazio IGT2021Casale del Giglio10,90 €*
(14,53 €/l)
6826
 
Petit Manseng Lazio IGT2021Casale del Giglio11,90 €*
(15,87 €/l)
6827
 
Faro della Guardia Biancolella Lazio IGT2019Casale del Giglio21,90 €*
(29,20 €/l)
6829
 
Anthium Bellone Lazio IGT2021Casale del Giglio12,90 €*
(17,20 €/l)
6830
 
Albiola Lazio Rosato IGT   (1)2021Casale del Giglio9,90 €*
(13,20 €/l)
6831
 
Cesanese Lazio Rosso IGT2020Casale del Giglio8,90 €*
(11,87 €/l)
6832
 
Merlot Lazio IGT2020Casale del Giglio9,90 €*
(13,20 €/l)
6833
 
Shiraz Lazio Rosso IGT2021Casale del Giglio
10,90 €*
(14,53 €/l)
6834
 
Petit Verdot Lazio Rosso IGT2020Casale del Giglio12,50 €*
(16,67 €/l)
 
Casale del Giglio
Die gesamte Weinwelt in einem Weingut: Viognier, Syrah, Shiraz, Petit Manseng, Petit Verdot, Tempranillo… Man könnte meinen, sich im Rhônetal oder im Südwesten Frankreichs, in Bordeaux, in Spanien oder sich gar in Australien aufzuhalten. Aber wir befinden uns tatsächlich in Italien. Genauer gesagt bei Casale del Giglio in Le Ferriere in Latium, etwa 50 km südlich von Rom.

Es war ein Wagnis, hier in einem ehemaligen Sumpfgebiet, einem Weinbau-Neuland, die allgemein gültige Theorie von autochtonen Rebsorten in Frage zu stellen. Es war ein Wagnis, Anbau-Praktiken aus Bordeaux, Australien und Kalifornien einzusetzen. Und es war ein Wagnis, weg vom Mainstream durch begrenzte Erträge und beste Kellertechnik auf hochwertige Qualitätsweine zu setzen.

Der Pioniergeist hat sich ausgezahlt. Die Rebsortenprojekte unter Mitwirkung des Önologen Paolo Tiefenthaler und engagierter Wissenschaftler brachten auf den vulkanischen Böden in bis zu 400m Höhe beste Ergebnisse.

Bei den Weißweinen umfasst das Sortiment auch autochthone Rebsorten. Faro della Guardio IGT, auf Ponza kultivierter Biancolella und der hochprämierte Antium Bellone Lazio IGT. Darüber hinaus beweist die Kellerei, dass Sauvignon und Chardonnay nicht nur in Norditalien, sondern auch als Lazio IGT erfolgreich ausgebaut werden können. Auch die Cuvée Satrico IGT mit kleinem Anteil Trebbiano Giallo begeistert Weinkritiker regelmäßig. Die seltenen Rebsorten Petit Manseng und Viognier vervollständigen das Protfolio und gelten bis heute als Exoten im Weinbau des Latium.

Die Rotweine von Casale del Giglio verbindet die äußerst aufwendige Arbeit im Keller. Das gilt für den autochthonen Cesanese genauso wie für die internationalen Sorten Merlot, Shiraz (Syrah), Petit Verdot, Cabernet Sauvignon und den spanischen Tempranillo. Eine Sonderstellung nimmt der Rosso Mater Matutata ein, der einer antiken Göttin gewidmet ist. Noch heute kann man Überreste ihres Tempels in der Nähe von Le Ferriere, dem Sitz des Unternehmens bewundern.

Nicht von ungefähr tauchen praktisch alle Weine der Kellerei regelmäßig in den Hitlisten aller führenden Weinkritiker auf. Die Vielfalt der Etiketten und deren ausgeprägte Buketts sind ein wahres Schlaraffenland für eingefleischte Weinfans und solche, die es werden wollen. Zumal mit diesem interessanten Preis-Leistungs-Verhältnis!

Steckbrief

Gründung:
1967
Standort:
04100 Le Ferriere (LT)
Besitzer/Präsident:
Antonio Santarelli
Önologe:
Paolo Tiefenthaler
Weinberge:
164 ha
Produzierte Flaschen:
1.700.000
Im März 1914 gründen die Brüder Santarelli in der Gemeinde Amatrice die Firma "Ditta Bernardino Santarelli & Figli". Namensgeber war Vater Bernardino, der immer schon mit Wein gehandelt hatte. In den Folgejahren ziehen die Brüder nach Rom und eröffnen auf der Piazza Capranica das erste Geschäft "Vini ed Olii". Der Verkauf von Weinen und Ölen blüht und bald besitzen die Geschwister 12 Geschäfte über ganz Rom verstreut.

Erst 1955 aber gründet Dino Santarelli, einer der Enkel von Bernardino, in Rom eine Firma, die sich der Abfüllung der klassischen Weinsorten Latiums widmet. Die Weine werden hauptsächlich in Rom verkauft, aber auch ins Ausland exportiert, vor allem nach Kanada.

Es war auch Dino Santarelli, der 1967 selbst in die Weinproduktion einstieg und Casale del Giglio in Le Ferriere gründete. Der Name "Haus der Lilie" nimmt Bezug auf die Vegetation im Agro Pontino. Dino erkennt das Potenzial dieses ehemaligen Sumpfgebiets in der Provinz Latina südlich von Rom. Der unberührte, fruchtbare Landstrich ohne weinbauliche Vergangenheit eignete sich ganz besonders dazu, Neues im Rahmen des Machbaren zu versuchen.

Gemeinsam mit seinem Sohn Antonio wurde 1985 das Forschungs- und Entwicklungsprojekt Casale del Giglio ins Leben gerufen. Unterstützt von namhaften Professoren und Forschern des Latium und unter Mitarbeit des genialen Önologen Paolo Tiefenthaler wurden 60 verschiedene Rebsorten im Agro Pontino angepflanzt. Mit dem Ergebnis, dass nicht nur der autochthone Cesanese, sondern auch internationale Reben wie Chardonnay, Sauvignon Blanc, Cabernet Sauvignon und Petit Verdot hier höchst interessante Weine liefern können.

Der große Pioniergeist machte sich bezahlt. Santarelli beschritt neue Wege, weg von den unspektakulären Weinen der Region Latium und hin zu Rot- und Weißweinen mit Charakter. In kürzester Zeit eroberte die Kellerei den Weinmarkt in Rom und Umgebung und machte sich auch einen Namen auf nationaler und internationaler Ebene.

So konnte die Familie Santarelli 2014 voller Stolz auf das 100-jährige Jubiläum in der Weinwelt Latiums zurückblicken. Die Läden in Rom wurden übrigens im Laufe der Zeit alle verkauft; nur der Laden auf der Piazza Capranica wird 1991 in ein Restaurant umgewandelt. Er ist noch heute in Familienbesitz.

Steckbrief

Gründung:
1967
Standort:
04100 Le Ferriere (LT)
Besitzer/Präsident:
Antonio Santarelli
Önologe:
Paolo Tiefenthaler
Weinberge:
164 ha
Produzierte Flaschen:
1.700.000
  • casale_del_giglio
  • casale_del_giglio
  • casale_del_giglio
  • casale_del_giglio
  • casale_del_giglio

Steckbrief

Gründung:
1967
Standort:
04100 Le Ferriere (LT)
Besitzer/Präsident:
Antonio Santarelli
Önologe:
Paolo Tiefenthaler
Weinberge:
164 ha
Produzierte Flaschen:
1.700.000