Televino

Hotline: +49(0)7543/95 21 86   E-Mail: [email protected]
Televino Italiens Weine (er)leben
Erweiterte Suche Mein Konto Anmelden 0 Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
 

Pratello


Weine (8)         die Kellerei         Auszeichnungen
 
  • pratello
  • pratello
  • pratello
  • pratello
  • pratello
  • pratello
  • pratello
  • pratello
  • pratello
  • pratello
„Wenn Bio nicht genug ist, schaff ich mir meinen eigenen Bio-Code: Vollständiger Verzicht auf Kupfer, Reduktion des Schwefelgehalts um die Hälfte, Biodiversität der Tier- und Pflanzenwelt, Bio-Architektur durch Einsatz natürlicher Baustoffe, kurz ein ganzheitlicher Ansatz, der das Anbaugebiet als einen Lebensraum begreift.“ (Vincenzo Bertola)

Mit dieser Pratello-Idee „more than green“ kultiviert Vincenzo Bertola auf den fruchtbaren Moränenhügeln in der Nähe von Brescia am südwestlichen Gardaseeufer Wein, Oliven, Obst u.v.m.. Vincenzo ist die Seele des Betriebs und Winemaker aus Leidenschaft, unterstützt vom Önologen Emiliano Rossi und dem Agronomen Paolo Di Francesco, der von jedem Stück Land Strukturanalysen hinsichtlich Boden, Sonneneinstrahlung und Mikroklima macht. So gelingt es, großartige Produkte aus diesen Anbauflächen zu gewinnen und für jede Traubensorte das ideale Habitat zu finden. Und alles immer unter dem Maxim der Nachhaltigkeit!

Der landwirtschaftliche Betrieb Pratello sieht sich als Alternative zu den traditionell-typischen Weinen mit regionalem Charakter. Die meist steinigen, lockeren und tonhaltigen Böden erwirtschaften keine hohen Erträge, bringen aber besonders hochwertige Trauben hervor. Pratello setzt auch auf eher ungewöhnliche Rebsorten und vinifiziert aus ausschließlich eigenen Trauben komplexe Weine im eigenen historischen Weinkeller, der sich vollständig unter der Erde befindet. Ein Wein, der die Vorzüge des Terroirs besonders transportiert, ist der regelmäßig prämierte Lugana Il Rivale 90+10. Die Leichtigkeit der Trebbiano-Traube und der teilweise Ausbau im Eichenfass sorgen für Trinkspaß mit langem Nachklang und beweisen den Charakter der Weine von Pratello: Jeder Schluck ein Schluck Gardasee!
Wenn Bio nicht genug ist…

Bereits im Jahre 1860 wurde der landwirtschaftlichen Betrieb Pratello das erste Mal erwähnt. In dem kleinen mittelalterlichen Ort Padenghe sul Garda nahe Brescia am südwestlichen Ufer des Gardasees kultivierten die Besitzer über Generationen hinweg voller Leidenschaft das Land und seine Erzeugnisse. So entstand im Laufe der Zeit ein landwirtschaftliches Anwesen mit vielen Facetten: Auf mehr als 100ha Anbaufläche wachsen nicht nur Weinreben umgeben von Wäldern und Olivenhainen, Pratello kultiviert auch Obst- und Gemüsegärten und legt größten Wert auf Synergien zwischen Tier- und Pflanzenwelt. Nicht umsonst nennt sich das Weingut „Pratello“, was von seinem romanischen Ursprung aus „kleines Acker- oder Weideland“ bedeutet.

Mit der konsequenten Rücksicht auf jedes Lebewesen und die Natur hat Pratello bereits 2004 als eine der ersten Kellereien Norditaliens die Zertifizierung als Bio-Kellerei erreicht. Die Weine wurden mehrfach ausgezeichnet, unter anderem auch 2016 mit dem internationalen Bioweinpreis in Gold.
Doch dem heutigen Besitzer Vincenzo Bertola war das nicht genug. Besonders der Einsatz von Kupfer, der beim Bio-Weinbau noch erlaubt ist, widerstrebte ihm aufs Tiefste. So schuf er sein eigenes Regelwerk, seine eigene Bio-Philosophie. Bertola, der sich selbst als Weinfanatiker tituliert, lebt und kultiviert Biodiversität, begreift sein Anbaugebiet als Lebensraum, verzichtet auf externe Ressourcen und betreibt Insourcing wo immer möglich. So entstand in der Azienda Agricola Pratello in den letzten Jahren nicht nur ein Agriturismo von außergewöhnlichem Reiz, Pratello besticht auch durch authentische Produkte, allem voran durch nachhaltig kultivierte authochtone Weine mit eigener Interpretation.
Gründung:
1860
Standort:
Padenghe sul Garda (BS)
Besitzer/Präsident:
Vincenzo Bertola
Önologe:
Emiliano Rossi und Nicola Ragnoli
Weinberge:
80 ha
Produzierte Flaschen:
650.000