Hotline: +49(0)7543/95 21 86   E-Mail: info@televino.de
Televino Italiens Weine (er)leben
Erweiterte Suche Mein Konto Anmelden 0 Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
 

ColleStefano


Weine (2)         die Kellerei         Auszeichnungen
 
Das Weingut ColleStefano liegt im Hügelland der Marken auf 420 Meter Meereshöhe, mittem im Weinanbaugebiet des Verdicchio di Matelica DOC. Zwischen den Bergketten des umbrisch-märkischen Apennin im Osten und Westen, die sich bis 1479 Meter erheben, verläuft in Richtung Nord-Süd eine schmale, vom Flüsschen Esino durchflossene Hochebene. Ohne den mildernden Einfluss der Adria herrscht hier ein kaltes und trockenes Mikroklima mit hohen Temperaturschwankungen - das ideale Klima für den Verdicchio di Matelica. Die einheimische Rebsorte mit weissen Beeren wird in diesem Gebiet seit dem Mittelalter gezogen und kommt erst spät ab Mitte Oktober zur Reifung.

Fabio Marchionni vinifiziert hier seit 1998 mit biologisch zertifizierten Methoden Verdicchio di Matelica. Der aufwendige Anbau beginnt mit dem Bestellen der Weinberge – verschiedene mehrjährige Kräuter und Wiesen werden angelegt, um eine natürliche Fruchtbarkeit des Bodens zu garantieren und um Nützlinge wie Raubkäfer anzulocken. Biologisch nachhaltige Methoden bestimmen maßgeblich die Vinifizierung: Verzicht auf kupferhaltige Produkte und künstliche Klärstoffe, Lagerung und Reiferung erfolgen in einem in den Sandstein gegrabenen Weinkeller.

Fabio Marchionni prägt heute das Weingut Collestefano. Seine konsequente und kontinuierliche Arbeit im Weinberg sowie seine persönliche Begeisterung haben zu nationalen und internationalen Auszeichnungen geführt. 3-Gläser im Gambero Rosso für seinen Verdicchio di Matelica unterstreichen diese herausragende Stellung.
Fabio Marchionni, heute Besitzer des Weingutes ColleStefano, wuchs als Bauernsohn auf. Seine Familie bewirtschaftete wenige Hektar Rebfläche, ohne jedoch die Trauben zu vinifizieren. Nach dem Gymnasium besuchte Fabio Marchionni die Land- und Forstwirtschaftliche Fakultät, die er mit einer Diplomarbeit über den Verdicchio di Matelica, den Wein seiner Heimat, abschloss. Doch statt direkt in den elterlichen Bauernhof zurückzukehren, zog es ihn ins Ausland. Als Praktikant im deutschen Weingut Salwey sowie im Weingut Zähringer Ecovin in Heitersheim sammelte er wertvolle Erfahrungen. Er lernte die lokalen Vinifizierungsmethoden kennen und eignete sich umfachreiche Kenntnisse im Anbau an. Nach kurzen Stationen in der Gastronomie und im Weinhandel in Deutschland kehrte er 1998 hoch motiviert in seinen väterlichen Bauernhof zurück und begann, das Gelernte und Gesehene in die Tat umzusetzen.
Gründung:
1990
Standort:
Castelraimondo (MC)
Besitzer/Präsident:
Fabio Marchionni
Önologe:
Fabio Marchionni
Weinberge:
ca. 10ha
Produzierte Flaschen:
60.000