Hotline: +49(0)7543/95 21 86   E-Mail: info@televino.de
Televino Italiens Weine (er)leben
Erweiterte Suche Mein Konto Anmelden 0 Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
 
 
Schriftzug di_majo_norante 

Historie

 
Historie di_majo_norante

Weinbauer zu sein heißt für Alessio di Majo ererbte Leidenschaft! Ererbt von Luigi di Majo und basierend auf einer mehr als 200 Jahre alten Familientradition. Alles begann auf 85ha antikem Lehensbesitz der Marchesi Norante di Santa Cristina, auf Weinbergen in den besten Lagen rund um Campomarino in der Region Molise.

Als kleiner Familienbetrieb produzierte man zunächst Wein, Olivenöl, Honig, Gemüse und Konfitüre. 1968 wurde mit dem Ramitello Bianco Wein erstmals abgefüllt. Der ursprünglich aus Malvasia und Trebbiano produzierte Weißwein ist heute jedoch nicht mehr im Sortiment. Seinen Platz hat der aus Montepulciano und Aglianico vinifizierte Ramitello Rosso eingenommen.

Wegweisend für die Entwicklung der Kellerei aber war die Besinnung von Alessio di Majo auf die alten, antiken Rebstöcke und die traditionellen Vinifizierungsmethoden. Unterstützt von dem renommierten Önologen Riccardo Cotarella kultiviert die Kellerei mittlerweile ca. 50 autochtone Rebsorten. Und dies alles biologisch zertifiziert durch organische Düngemittel, biologische Schädlingsbekämpfung und manuelle und mechanische Unkrautbeseitigung!

Im Zuge umfangreicher Renovierungsmaßnahmen wurde ein antiker Getreidespeicher aus dem Jahr 600 in die Kellerei mit einbezogen und zum Barriquekeller ausgebaut. Historisches Umfeld, historische Weinberge und Weinbereitung nach historischem Vorbild - besonders hier wird deutlich, warum Di Majo Norante eine Ausnahmestellung einnimmt mit einer "facettenreichen Identität.......zweifelsohne das weltweit bekannteste molisanische Unternehmen" (Gambero Rosso 2017)