Hotline: +49(0)7543/95 21 86   E-Mail: info@televino.de
Televino Italiens Weine (er)leben
Erweiterte Suche Mein Konto Anmelden 0 Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
 

Boeri


Weine (7)         die Kellerei         Auszeichnungen
 
Die Kellerei Boeri liegt in Costigliole d'Asti; einem geschichtsträchtigen Städtchen zwischen der Langhe und dem Monferrato, das durch die Produktion großer Weine weltbekannt wurde. In dem kleinen Dorf mit seinen knapp 200 Einwohnern arbeiten seit vielen Generationen über 90% der Bewohner im Weinbau.

In der nun 4. Generation produziert Boeri auf 10 Hektar den renommierten Barbera d'Asti und Moscato d'Asti. Alle Trauben kommen ausschließlich aus den eigenen Weinbergen, den Bricco (= Weinberg) Quaglia, mit idealen Bodenverhältnissen und Sonneneinstrahlung von früh bis spät. Auf diesen Filetstücken gedeihen Barbera, Dolcetto und Moscato, seit einigen Jahren auch Nebbiolo-Reben. Mit dem Pörlapà, einem 100%igen Barbera-Einzellagen-Wein von Weinstöcken, die 1936 gepflanzt wurden, gelang den Brüdern Boeri der Durchbruch. Auch das Risiko, Cuvees aus Barbera und Nebbiolo zu kreieren, führte schnell zum Erfolg. Trotzdem betrachten sich die beiden sympathischen und bodenständigen Winzer Roberto und Giorgio auch heute noch dem traditionellen Leben der Weinbauern verpflichtet. Sie pflegen weiterhin die Weinberge ihrer Väter, verbinden geschickt alte Rebstöcke mit neuen und lagern ihre Barriques auch heute noch im 300 Jahre alten Gewölbekeller. Pörlapà bedeutet im Dialekt des Piemont "sprachlos sein vor Bewunderung und Verwunderung". Und tatsächlich ist es zu bewundern, was nach vielen Monaten aus den Barriques des alten Kellers kommt...




Alles begann im Jahre 1903: Alfonso Boeri bewirtschaftet in Bionzo bei Costiglione d´Asti ein paar kleine Weinberge und keltert die ersten Fässer Barbera in seinem alten Gewölbekeller. Knapp 100 Jahre lang bauten die Boeris hauptsächlich Barbera-Reben an und verkauften die Trauben an renommierte Kellereien in der näheren Umgebung. Die Weinberge, auch die nach und nach dazugekauften, lagen im hügeligen Gebiet der Bricco Quaglia ( bricco = Weinberg im piemonteser Dialekt), einem sonnenverwöhnten Hügel, der zu den besten Lagen der Region zählt.

1998 übernahmen Giorgio und Roberto Boeri, nun die 4. Boeri-Generation, die Kellerei, spezialisierten sich auf Barbera d´Asti- und Moscato d´Asti, füllten die Weine selbst ab und vermarkteten diese auch selbst. Kurz darauf wurde die Kellerei komplett renoviert und mit temperaturgesteuerten Edelstahltanks ausgestattet. Inzwischen konnten die beiden Brüder 10ha eigene Weinberge bearbeiten; sie gingen auch das Wagnis ein, neue Weinberge nicht nur mit der traditionellen Barbera-Rebe, sondern auch mit Nebbiolo zu bepflanzen. So konnten sie das Sortiment auszuweiten und bei der Vinifizierung sowohl auf junge als auch auf alte Rebstöcke zurückgreifen. Mit ihrer experimentellen Cuvee von 70% Barbera und 30% Nebbiolo begeisterten die Boeris 2001 die Fachwelt; der Parbólo gilt seither als feste Größe in der Region und wird von Weinliebhabern und Weinkennern geschätzt und jedes Jahr mit Spannung erwartet.
Gründung:
1903
Standort:
Costigliole d
Besitzer/Präsident:
Giorgio e Roberto Boeri
Önologe:
Sergio Stella
Weinberge:
10 ha im Gebiet Bricco Quaglia
Produzierte Flaschen:
100.000