Hotline: +49(0)7543/95 21 86   E-Mail: info@televino.de
Televino Italiens Weine (er)leben
Filtersuche Mein Konto Anmelden 0 Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
 

St. Pauls


Weine (18)                  Auszeichnungen
 
 
Art-Nr.TypBezeichnungJahrgangKellereiAuszeichnungenAktionPreis €/Fl.
BestellenMerken
2305
 
Cuvee Paul Mitterberg Bianco IGT2021St. Pauls
7,90 €*
(10,53 €/l)
2306
 
Cuvee Paul Vigneti delle Dolomiti Rosso IGT2021St. Pauls
7,90 €*
(10,53 €/l)
finito
2311
 
Meris Merlot Rose Südtirol DOC2021St. Pauls
10,90 €*
(14,53 €/l)
2313
 
Missianer Vernatsch Südtirol DOC2021St. Pauls
9,90 €*
(13,20 €/l)
2330
 
Fuxberg Chardonnay Südtirol DOC2021St. Pauls
11,90 €*
(15,87 €/l)
2331
 
Plötzner Weissburgunder Südtirol DOC2021St. Pauls
11,50 €*
(15,33 €/l)
2332
 
Löss Pinot Grigio Südtirol DOC2021St. Pauls
11,90 €*
(15,87 €/l)
2333
 
Gfill Sauvignon Südtirol DOC2021St. Pauls
12,40 €*
(16,53 €/l)
2334
 
Justina Gewürztraminer Südtirol DOC2021St. Pauls12,90 €*
(17,20 €/l)
2335
 
Goldmuskateller Südtirol DOC   (1)2021St. Pauls
10,90 €*
(14,53 €/l)
2337
 
Zobl Lagrein Südtirol DOC2021St. Pauls
14,50 €*
(19,33 €/l)
2339
 
Huberfeld Merlot Südtirol DOC2020St. Pauls
13,50 €*
(18,00 €/l)
 
St. Pauls
„Neue Stahltanks in altem Gemäuer“. Mit dieser Symbiose zwischen Tradition und modernster Kellertechnik lässt sich die südtiroler Kellerei St. Pauls aus Südtirol wohl am besten beschreiben. Im historischen Gewölbekeller bringen neben den Stahltanks auch große Holzfässer und kleine Barriquefässer die individuellen Eigenschaften jeder Weinsorte zur Geltung. Im über 100 Jahre alten Gebäude mit seinen 4 Stockwerken profitiert der Kellermeister von der seit jeher angewandten Gravitationstechnik. So kann jede einzelne Rebsorte sorgfältig verarbeitet und besonders schonend vinifiziert werden.

Über 200 Winzerfamilien zählt die Genossenschaft St. Pauls heute. Diese bewirtschaften knapp 200 Hektar, die vorwiegend im Überetsch auf 300 - 700m ü.M. liegen. Hier ändern sich die Bodenverhältnisse praktisch mit jedem Schritt. Und ermöglichen so Rotweine und Weißweine unterschiedlichster Ausprägung und Komplexität.

Die Weinpalette umfasst 4 Linien. Die Linie Paul IGT, in rot und weiss vinifiziert, sind Cuvées aus den typischsten Rebsorten des Alto Adige. Bei den DOC Weinen der klassischen Linie steht die einzelne südtiroler Rebsorte im Mittelpunkt. Die Weißweine aus Chardonnay, Weißburgunder, Pinot Grigio, Gewürztraminer und Goldmuskateller baut die Cantina größtenteils reinsortig aus.

Herausragend die Selektionsweine. Diese wurden zusätzlich noch über ihre Herkunft charakterisiert. So klangvolle Namen wie Fuxberg, Plötzner, Löss, Gfill verdeutlichen den Focus auf Lage und Weinberg. Eine absolute Sonderstellung gehört der Linie "Alte Reben". Kalkberg Weißburgunder und Schliff Sauvignon sowie die Rotweine Lagröll Lagrein und Lehmont Pinot Noir sind regelmäßig auf den Hitlisten aller namhafter Weinkritiker zu finden.

Zusätzlich hat die Cantina jeden ihrer Selektions- und alte Reben Weine noch mit prägnanten Eigenschaften tituliert. Auch mit dieser fast lyrischen Beschreibung der Symbiose von Weinberg, Rebe und Wein stellt das Weingut seine Hingabe für den Weinbau unter Beweis: Wein ist ein Stück Lebensfreude, vom ersten Tropfen an.

Steckbrief

Gründung:
1907
Standort:
St. Pauls / Eppan (BZ)
Besitzer/Präsident:
Dieter Haas (Obmann)
Önologe:
Wolfgang Tratter
Weinberge:
180 ha
Produzierte Flaschen:
1.400.000
Man schreibt das Jahr 1907. 36 Bauern aus St. Pauls, Missian, Eppan Berg und Unterrain im Alto Adige gründen die Kellereigenossenschaft St. Pauls. Die Vision: Miteinander Wein leben und für andere erlebbar machen.

Im ersten Genossenschaftsjahr war Flexibilität gefragt. Bis zur Fertigstellung des neuen Gebäudes wurde die Ernte sowohl in privaten Weinhöfen als auch im angemieteten Keller des Gasthauses „Schwarzer Adler“ untergebracht. Dann, endlich, standen den Initiatoren zwei übereinanderliegende Keller, ein Gärkeller und ein Arbeitsraum, eine Kanzlei sowie eine Kellermeister-Wohnung zur Verfügung. Beim 50-jährigen Bestehen 1957 zählte das Unternehmen bereits 141 Mitglieder.

Die Folgejahre waren geprägt von Investitionen. Von der vollautomatischen Flaschenfüllanlage über mehrere Gebäudeerweiterungen, modernste technische Anlagen bis hin zur Kellerausstattung mit Stahltanks. Bis heute hat sich der Erneuerungsdrang und die stete Weiterentwicklung erhalten, bedingt vor allem durch die Ausweitung der Produktion. Erst 2021 wurden die Büroräume erweitert und verlegt und ein neuer Verkostungsraum eingerichtet.

Was blieb sind die alten Gemäuer der Weinkeller. Hier liegen nicht nur die modernen Stahltanks, sondern auch alte große Holzfässer. Und daneben die kleinen Eichenfässer, in denen die Rot- und Weißweine perfekt reifen können. Eine Kuriosität: Der Sekt Praeclarus wird seit den 70er Jahren in einem ausgedienten Bunker aus dem 2. Weltkrieg hergestellt und gelagert.

Die Vision hat sich erfüllt. Heute gehören der geselligen Gemeinschaft der Kellerei über 200 Mitglieder aus der Landwirtschaft und gut zwei Dutzend Mitarbeiter an. Seit Generationen, für Generationen, teilen sie die Freude am Wein Tag für Tag.

Steckbrief

Gründung:
1907
Standort:
St. Pauls / Eppan (BZ)
Besitzer/Präsident:
Dieter Haas (Obmann)
Önologe:
Wolfgang Tratter
Weinberge:
180 ha
Produzierte Flaschen:
1.400.000
  • st_pauls
  • st_pauls
  • st_pauls
  • st_pauls
  • st_pauls
  • st_pauls
  • st_pauls
  • st_pauls
  • st_pauls

Steckbrief

Gründung:
1907
Standort:
St. Pauls / Eppan (BZ)
Besitzer/Präsident:
Dieter Haas (Obmann)
Önologe:
Wolfgang Tratter
Weinberge:
180 ha
Produzierte Flaschen:
1.400.000