Hotline: +49(0)7543/95 21 86   E-Mail: info@televino.de
Televino Italiens Weine (er)leben
Erweiterte Suche Mein Konto Anmelden 0 Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
 

St. Pauls


Weine (16)         die Kellerei         Auszeichnungen
 
„Neue Stahltanks in altem Gemäuer“. Mit dieser Symbiose zwischen Tradition und modernster Kellertechnik lässt sich die Kellerei St. Pauls heute wohl am besten beschreiben. Die Ausgewogenheit zwischen Altem und Neuem findet sich nicht nur im Keller des Weinguts, wo neben den Stahltanks auch große Holzfässer und kleine Barriquefässer die individuellen Eigenschaften jeder Weinsorte zur Geltung bringen. Auch bei der sorgfältigen Verarbeitung des Leseguts profitiert der Kellermeister noch heute von der über 100 Jahre alten einmaligen Bauweise der Kellerei über 4 Stockwerke. Die behutsame Behandlung der Weintrauben mittels der Gravitationstechnik garantiert hier einen außerordentlich schonenden Ablauf der Vinifizierung, so dass die Eigenart des Terroires besonders zur Geltung kommen kann.

Seit 1997 führt Leopold Kager die Kellereigenossenschaft St. Pauls mit ihren inzwischen 215 Mitgliedern als Obmann an. Unterstützung erfährt die historische Kellerei von einem neuen jungen Team, dessen Weinlinie „Passion“ die Leidenschaft der Kellerei widerspiegelt. Auch hier steht die Harmonie zwischen Tradition und Fortschritt im Vordergrund, so dass sich Weine von besonderer Güte und ausgeprägtem Charakter entwickeln können.
St. Pauls/Eppan gehört zu den ältesten erwähnten Pfarreien Südtirols. 1907 wird hier die Kellereigenossenschaft St. Pauls von 36 Weinbauern aus der näheren Umgebung gegründet. Bereits zu dieser Zeit baut die Genossenschaft ein Kellereigebäude über 4 Stockwerke. Hier kann der Kelterungsprozess per Gravitation über einen Höhenunterschied von 22 m ablaufen; auf schonende Art und Weise fanden und finden noch heute die Trauben so ihren Weg zum Ausbau und zu ihrer Vollendung im geeigneten Fass.

2007 feierte die Kellerei St. Pauls mit mittlerweile 215 Mitgliedern ihr 100-jähriges Bestehen. Heute wie damals steht der Qualitätsgedanke der Weine im Vordergrund, wie eine Chronik der 20iger Jahre belegt. Hier ergeht an die Mitglieder der Genossenschaft die Aufforderung, „nur hochwertige Reben anzupflanzen“, um Weine schaffen zu können, in welchen sich Klima, Bodenverhältnisse, Tradition und Lebensgefühl der Gegend vereinen.
Gründung:
1907
Standort:
St.Pauls/Eppan (BZ)
Besitzer/Präsident:
Leopold Kager
Önologe:
Wolfgang Tratter
Weinberge:
175 ha
Produzierte Flaschen:
1.200.000