Hotline: +49(0)7543/95 21 86   E-Mail: info@televino.de
Televino Italiens Weine (er)leben
Erweiterte Suche Mein Konto Anmelden 0 Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
 

Aiola


Weine (8)         Grappe (2)         die Kellerei         Auszeichnungen
 
Die Aiola liegt 14 km von Siena entfernt auf einer antiken weißen Straße, die Vagliagli (das Tal des Knoblauchs) mit Radda in Chianti verbindet.

Das Schloss der Aiola wurde als Festung in den Brüderkriegen zwischen der Florentinischen und der Senesischen Republik, die im 14. Jh. ihr Ende fanden, erbaut und wurde gänzlich verändert. Der ursprüngliche Mauerring, die Zugbrücke und die geheimen unterirdischen Wege wurden in der Renaissance in ein elegantes Herrenhaus umgewandelt, unter Erhaltung einiger Spuren des Originalbaus.

1934 wurde die Aiola von Senator Giovanni Malagodi aufgekauft, der seit den 60er Jahren anfing, den Chianti Classico mit eigenem Etikett in Flaschen abzufüllen und damit seine persönliche Weinherstellung begann.

Im Jahre 2012 wurde der Besitz von einigen russischen Unternehmern übernommen, die mit der Renovierung der ganzen Ausstattung und Ausrüstung, den sofortigen Anbau neuer Weinberge und die Umstrukturierung der Weinkellerei in die Wege geleitet haben. Heute liegt die Aiola im Zentrum eines modernen Landguts im Herzen des Chianti Classico, dessen Weinberge, die auf jeder Seite von alten Eichenwäldern umgeben sind, sich auf 36 Hektar verteilen. Die Rücksicht auf die Böden und ihre Tradition, die große in den Jahren angesammelte Erfahrung zusammen mit der neusten innovativen Ausrüstung, sind das richtige Rezept, um das Prestige und die Qualität der Marke Aiola hoch zu halten.
Das Kastell der Aiola wird in den Chroniken seit dem Mittelalter geführt und gehörte zu den wichtigsten Festungen der Sienesischen Republik im Chianti-Gebiet. Es diente als Grenzburg, um Siena gegen Florenz zu verteidigen. Im Jahre 1554 wurde das Schloss von den Florentinern fast vollständig zerstört und erst viele Jahre später im Stil der Spätrenaissance wieder aufgebaut, wobei einige Merkmale der alten militärischen Befestigung beibehalten wurden.

Das wunderbare Schloss sowie die herrliche Lage inmitten der Weinberge war mehr als Grund genug für den Senator Giovanni Malagodi, das Anwesen Anfang der 30-er Jahren zu kaufen und sich hier niederzulassen. Nach und nach erwarb Maladogi immer mehr Werkzeuge und Maschinen zur Weinherstellung, und er errichtete schließlich im Jahre 1968 eine moderne Kellerei direkt neben dem Kastell.
Gründung:
1935
Standort:
Vagliali
Besitzer/Präsident:
Gruppe von russischen Unternehmern
Önologe:
Paolo Salvi
Weinberge:
36 ha
Produzierte Flaschen:
260.000