Hotline: +49(0)7543/95 21 86   E-Mail: info@televino.de
Televino Italiens Weine (er)leben
Erweiterte Suche Mein Konto Anmelden 0 Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
 

Castello Banfi


Weine (18)         die Kellerei         Auszeichnungen
 
Das Weingut Banfi befindet sich südlich von Montalcino, einem aufgrund seiner Tradition und Qualität weltweit einmaligem Weinbaugebiet. Das Weingut umfaßt 2830 ha, von denen 850 ha mit Reben bepflanzt sind. Die Kellerei ist mit über 300 Edelstahltanks und der neuesten Technik ausgestattet. In den Kellern lagern rund 2000 Barriquefässer und große Holzfässer aus slowenischer Eiche, die für den Brunello genutzt werden. Das gesamte Fassungsvermögen der Kellerei beträgt etwas mehr als 12 Mio. Liter.

Cristina Mariani-May ist, gemeinsam mit ihrem Cousin James Mariani, die dritte Generation in der Leitung der Banfi Vintners. Nach ihrem Abschluss an der Georgetown University und einem Master-Studium an der Columbia University School of Business, stieg sie Anfang der 90er Jahre in das Unternehmen ein. Nur einige Jahre später koordinierte sie die Aktivitäten von Banfi zwischen Italien und den USA und trug damit wesentlich zur Entwicklung der Marke bei.

"Die Suche nach Vollkommenheit" stellt für Cristina Mariani ein regelrechtes Mantra dar, das sie auf alles ausdehnt, was sie tut. In diesem Zusammenhang gibt es viele Initiativen, die unter ihrer Leitung eingeführt wurden. Darunter nimmt die Schaffung eines Systems der Rückverfolgbarkeit und Überwachung einen besonderen und äußerst wichtigen Stellenwert ein. Als erste Weinkellerei der Welt erhielt Banfi deshalb die Zertifizierungen für ethische, soziale und umweltbezogene Verantwortung (ISO 14001 und SA 8000) und für Qualität der Produkte und Leistungen und Respekt des Kunden (ISO 9001:2000). Eine Anerkennung, die ihre strategische Vision langfristig unterstreicht.
Teodolinda Banfi ist eine Tante des Unternehmergründers Giovanni F. Mariani Sr. und ihr verdankt das Unternehmen auch seinen Namen. Teodolinda, die von der Familie Ratti aus Mailand adoptiert wurde, wächst dort zusammen mit dem späteren Erzbischof Kardinal Achille Ratti auf, der im Jahr 1922 Papst Pius XI wird. Als Haushälterin des Erzbischofs in Mailand folgt sie ihm auch in den Vatikan und wird dort die erste weltliche Frau, die die Türschwelle des Papstsitzes überschreiten darf. In den Archiven des Vatikans wird sie zitiert und als kleine Frau beschrieben, die über eine außergewöhnliche Persönlichkeit verfügt, als "sehr autoritär, besonders in der Küche", und vor allem als eine große und erfahrene Weinkennerin. Dank ihr nähert sich ihr Neffe Giovanni F. Mariani Sr. der gehobenen Küche und den Spitzenweinen.

Giovanni F. Mariani Sr. gründete Banfi Vintners, das führende Unternehmen im Import von Weinen in die Vereinigten Staaten, im Jahr 1919. Er wurde 1895 in Torrington, Connecticut,geboren, zieht im Alter von 9 Jahren nach Italien, als sein Vater bei einem Arbeitsunfall starb. Seiner Tante Teodolinda hatte er in den folgenden Jahren viel zu verdanken. Sie war zu jener Zeit Haushälterin von Monsignor Ratti (dem späteren Papst Pius XI.) in Mailand und vermittelte ihm ihre umfangreichen Kenntnisse und ihre große Weinleidenschaft. Eine Neigung, die sich im Jahr 1919 in der Gründung von Banfi Vintners in New York niederschlägt. Von da an hatten die Amerikaner noch mehr Gelegenheiten, die wichtigsten italienischen und französischen Weine kennen und schätzen zu lernen. Giovanni Sr. übergibt das Unternehmen in den frühen 60ern seinen Söhnen und findet in ihnen nicht nur erfahrene Geschäftspartner, sondern vor allem auch würdige Nachfolger.

Die Exzellenz von Banfi in der Welt der Weine ist heute eine Huldigung an sein Gedenken.
Gründung:
1978
Standort:
Montalcino (SI)
Besitzer/Präsident:
Familie Mariani
Önologe:
Rudy Buratti
Weinberge:
850 ha
Produzierte Flaschen:
10.500.000