Hotline: +49(0)7543/95 21 86   E-Mail: info@televino.de
Televino Italiens Weine (er)leben
Erweiterte Suche Mein Konto Anmelden 0 Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
 
 
Schriftzug melini 

Historie

 
Historie melini

Die Geschichte des Weinhauses Melini verkörpert zu einem nicht unbedeutenden Teil die Geschichte des Chianti. Die Florentiner Familie Melini aus dem Val di Sieve gründete im Jahre 1705 das gleichnamige Weinhaus unter dem Zeichen der drei Welfensterne und der drei Granatäpfel. Der rote Tafelwein aus dem Gebiet hieß damals „Vermiglio“. 11 Jahre später unterzeichnete der Großherzog De Medici wenige Jahre vor dem Ende seiner Herrschaft ein Dokument, das das Ursprungsgebiet des Chianti festlegte.

Erst 155 Jahre später erfand der geniale Laborel Melini zusammen mit seinem Freund, dem Glastechniker Paolo Carrai, den Fiasco Melini, die bauchige Bastflasche, die dem Chianti zum weltweiten Siegeszug verhalf. Zuvor wurde der Wein im Fass verkauft und hatte ständig Haltbarkeitsprobleme. Dank des aus temperiertem Glas gefertigten Fiasco, der dem Flaschendruck standhielt und mit einem Korken auch absolut luftdicht verschlossen werden konnte, war der Wein nun ohne Probleme über den Seeweg transportfähig. Für diesen Beitrag zur Verbreitung des Chianti in den Auslandsmärkten verlieh die Handelskammer von Florenz Laborel Melini im Jahre 1877 eine Goldmedaille – die Basis für den Welterfolg der Kellerei Melini. Von Anfang an investierte Melini in die Weiterentwicklung der eigenen Produkte. So war Melini auch der erste Betrieb in der Toskana, der Einzellagenweine von selektiertem Traubengut der allerbesten Parzellen kelterte.

Nach mehreren Besitzerwechseln gehört die Kellerei Melini heute zum Konzern Gruppo Italiano Vini. Ihre Präsenz in über 50 Ländern zeugt von großer internationaler Ausrichtung und Anerkennung!