Hotline: +49(0)7543/95 21 86   E-Mail: info@televino.de
Televino Italiens Weine (er)leben
Erweiterte Suche Mein Konto Anmelden 0 Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
 
 
Schriftzug poggio_il_castellare 

Historie

 
Historie poggio_il_castellare

Schon die Etrusker schätzten die besonderen Weine aus Montalcino - malerische Hügel mit Burgen und Klöstern als großartige Kulisse für den Weinbau.

Urkundlich erwähnt begann Antonio Baroncini bereits 1489 in San Gimignano mit der Weinbereitung. Als reicher Guts- und Landbesitzer konnte er seine Tochter Appolonia mit einem Nachfahren der Medici vermählen und so Ansehen und Wohlstand mehren, vor allem aber den Landbesitz vergrößern.

Auch nach über 500 Jahren sind die Baroncinis mehr denn je im Weinbau tätig. Tradition und handwerkliches Können wurden über die Jahrhunderte von Generation zu Generation weitergegeben; die Anbauflächen wurden kontinuierlich erweitert. Dabei kamen nur die allerbesten Lagen in Betracht, so auch die Weinberge von Poggio il Castellare. Dieses Sahnestückchen unter den Weinbergen hat die Familie lange vor dem großen Brunello-Boom in den 80er-Jahren erworben. Der Name Castellare ist auf eine antike etruskische Ansiedlung zurückzuführen. Fundstücke davon inspirierten die Familie Baroncini nicht nur bei der Namensgebung, sondern diese gelten auch als die geschichtlichen Wurzeln für die Weinbereitung, insbesondere für die des Brunello.

Signora Bruna führt heute das Unternehmen. Die Kunst der Vinifizierung und die Tradition machen die Familie Baroncini zu einem der bedeutendsten Weinproduzenten der Toskana; die Weinberge von Poggio il Castellare zählen zu den bevorzugtesten Lagen der Region. Diese beiden Kriterien sind die Basis für einen der edelsten Weine Italiens, den Brunello.