Hotline: +49(0)7543/95 21 86   E-Mail: info@televino.de
Televino Italiens Weine (er)leben
Erweiterte Suche Mein Konto Anmelden 0 Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
 
 
Schriftzug magione 

Historie

 
Historie magione

Das Schloss der Malteserritter in Magione wurde in den Jahren 1150-1170 n. Chr. gebaut. Zunächst diente es als Hospitium (Hospital) für die nach Rom oder Jerusalem wallfahrenden Pilger. Ursprünglich setzte es sich nur aus zwei Seiten (L-Form) zusammen und beinhaltete einen Glockenturm sowie eine Johannes dem Täufer geweihte Kappelle. Aus Gründen der Sicherheit, der Verfügungsgewalt und der Abgeschiedenheit wurde das Schloss 1367 zu einem viereckigen Grundriss erweitert und im Jahr 1471 von dem ursprünglichen Hospital in ein Schloss umgewandelt.

Im Schloss nächtigten im Laufe der Jahrhunderte auf ihrer Reise zwischen Florenz und Perugia mehrfach Päpste, Herrscher und weitere wichtige Persönlichkeiten. Heute dient das Schloss als Verwaltungssitz des gleichnamigen Landwirtschaftsbetriebs und ist seit immer Sommersitz des Großmeisters des Malteserordens, wobei letzterer es liebt, hier den Monat September zu verbringen.