Televino

Hotline: +49(0)7543/95 21 86   E-Mail: info@televino.de
Televino Italiens Weine (er)leben
Filtersuche Mein Konto Anmelden 0 Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
 

Stiftskellerei Neustift


Weine (17)                  Auszeichnungen
 
Sortien: 
 
 
 
Art-Nr.TypBezeichnungJahrgangKellereiAuszeichnungenAktionPreis €/Fl.
BestellenMerken
2603
 
Südtirol Eisacktaler Sylvaner DOC2021Stiftskellerei Neustift
12,90 €*
(17,20 €/l)
2604
 
Südtirol Eisacktaler Müller Thurgau DOC2020Stiftskellerei Neustift
9,95 €*
(13,26 €/l)
-15%
11,70 €*
(15,60 €/l)
2607
 
Südtirol Pinot Grigio DOC2021Stiftskellerei Neustift
12,90 €*
(17,20 €/l)
2608
 
Südtirol Eisacktaler Grüner Veltliner DOC2021Stiftskellerei Neustift
12,90 €*
(17,20 €/l)
2610
 
Südtirol Eisacktaler Kerner DOC2021Stiftskellerei Neustift
12,90 €*
(17,20 €/l)
2612
 
Südtirol Sauvignon DOC2020Stiftskellerei Neustift
13,50 €*
(18,00 €/l)
finito
2614
 
Südtirol Eisacktaler Riesling DOC2020Stiftskellerei Neustift
12,69 €*
(16,92 €/l)
-10%
14,10 €*
(18,80 €/l)
2616
 
Südtirol Eisacktaler Gewürztraminer DOC2021Stiftskellerei Neustift
14,20 €*
(18,93 €/l)
2622
 
Südtirol St. Magdalener DOC2020Stiftskellerei Neustift
10,10 €*
(13,47 €/l)
2624
 
Südtirol Lagrein DOC2021Stiftskellerei Neustift
13,30 €*
(17,73 €/l)
2625
 
Südtirol Pinot Nero DOC2020Stiftskellerei Neustift
14,30 €*
(19,07 €/l)
2652
 
Südtirol Eisacktaler Sylvaner DOC Praepositus2019Stiftskellerei Neustift
17,30 €*
(23,07 €/l)
 
Stiftskellerei Neustift
Das Kloster Neustift liegt wie ein Edelstein eingefasst zwischen lauter Weinbergen im Brixner Talkessel. Die Weinberge der Abbazia di Novacella im Eisacktal sind die nördlichsten auf der Südseite der Alpen und erstrecken sich von 600 bis 900 Höhenmeter. Weinbau in diesen Höhen ist nur in den besten Lagen möglich. Dies findet man hier vor allem in Süd- und Südwestausrichtungen. Eine sehr präzise Abstimmung von Sorten und Kleinstlagen ist notwendig, um wirklich gute Ergebnisse zu erreichen. Gelingt dies, dann gedeihen aufgrund der starken Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht und der kargen, schottrigen und sandigen Gletschermoränenböden perfekte Trauben. Weine mit intensiven Fruchtaromen, einer rassigen Säure und einer ausgeprägten Mineralität sind das Ergebnis.

Angebaut werden hier Sylvaner, Müller Thurgau, Weissburgunder, Kerner, Sauvignon, Grüner Veltliner, Riesling und Gewürztraminer. Alles Rebsorten, die man aus nördlicheren Breitengraden kennt, die aber auf Höhen um 800m ihre Grenzen finden. So können die Eisacktaler Weißen ihre alpine Herkunft nicht verleugnen. Und um so erstaunlicher aber, dass gerade auf diesen Höhen auch Rebstöcke für die Top-Linie des Chorherrenstifts, die Praepositus Weine, wachsen. Alte Weinstöcke trotzen hier den widrigen Umständen und holen das Maximum für jeden einzelnen Wein aus den kargen Böden und der Sonne.

Für die roten Sorten und die Riserva ist es im Brixner Talkessel zu kühl. Sie kommen aus den Weinbergen in Bozen und Überetsch. Blauburgunder (Pinot Nero), Rosenmuskateller (Moscato Rosa)und Vernatsch gedeihen am stiftseigenen Marklhof in Girlan. Dieser liegt auf einem 420 m hohen, sonnendurchfluteten, luftigen Moränenschutthügel und bietet den roten Rebsorten das ideale Habitat.

Lagrein, St. Magdalener und Lagrein Riserva dagegen sind auf den klassischen Bozner Lagen zu finden. Der auf 250m gelegene Bozner Talkessel mit seinen sandig-schluffigen Böden gehört zu den wärmsten Regionen in Südtirol bzw. in Norditalien. Kein Wunder, dass die Stiftskellerei Neustift auch aus diesem Lesegut Rotweine der Praepositus Linie vinifizieren kann. Der Südtirol Lagrein Riserva Praepositus hat fast schon Kultstatus mit seinem großen Lagerungspotenzial.

900 Jahre Erfahrung kommen ins Glas. Kaum eine andere Kellerei in Italien kann auf eine derartige Historie verweisen. Regelmäßige nationale und internationale Auszeichnungen belegen die Sonderstellung dieser Ausnahmekellerei der Augustinermönche eindrucksvoll.

Steckbrief

Gründung:
1142
Standort:
Vahrn
Besitzer/Präsident:
Canonici Agostiniani
Önologe:
Celestino Lucin
Weinberge:
75 ha
Produzierte Flaschen:
750.000
Die Stiftskellerei Neustift zählt zu den ältesten aktiven Weinkellereien der Welt. Schon bei der Gründung wurden die Augustiner vom Abbazia Novacella von Reginbert von Säben großzügig mit Höfen und Grundstücken, darunter auch Weinbergen, ausgestattet. Papst Alexander III. bestätigte bereits im Jahr 1177 dem Stift den Besitz von Weingärten in der näheren Umgebung. Durch Schenkungen, Stiftungen, Kauf und Tausch erwarb das Kloster im Laufe der Jahrhunderte einen ansehnlichen Besitz an Weinbergen. Bis zum heutigen Tag ist das Kloster von Weinbergen umgeben. Sie erstrecken sich vom Kloster auf einer Höhe von 600 Metern die steilen Hänge empor bis auf 900 Meter.

Wie archäologische Funde beweisen, wird an den geschützten Hängen des Eisacktales in Südtirol seit weit mehr als 2500 Jahren Weinbau betrieben. Welche Mühen man für die Anlage von Weinbergen in Kauf nahm, bekunden heute noch die vielen Trockenmauern. Sie gliedern die Hänge terrassenförmig und schwächen damit deren Steilheit ab. Dass sich die Mühen lohnen, zeigen die vielen Eisacktaler Etiketten der Klosterkellerei. Und dass hier auch ein Wein der Premium Klasse im Alto Adige wachsen kann, beweist die Top-Linie Praepositus.

Sowohl die weißen Sorten in Neustift (70%) als auch die roten in Girlan und Bozen (30%) werden nach klaren Spielregeln gepflegt und zum idealen Reifezeitpunkt geerntet. Im Keller legt man größten Wert darauf, den terroirgeprägten Charakter der verschiedenen Sorten zu erhalten. Eben Weine höchster Authentizität.

Steckbrief

Gründung:
1142
Standort:
Vahrn
Besitzer/Präsident:
Canonici Agostiniani
Önologe:
Celestino Lucin
Weinberge:
75 ha
Produzierte Flaschen:
750.000
  • stiftskellerei_neustift
  • stiftskellerei_neustift
  • stiftskellerei_neustift
  • stiftskellerei_neustift
  • stiftskellerei_neustift
  • stiftskellerei_neustift
  • stiftskellerei_neustift
  • stiftskellerei_neustift
  • stiftskellerei_neustift
  • stiftskellerei_neustift

Steckbrief

Gründung:
1142
Standort:
Vahrn
Besitzer/Präsident:
Canonici Agostiniani
Önologe:
Celestino Lucin
Weinberge:
75 ha
Produzierte Flaschen:
750.000