Televino

Hotline: +49(0)7543/95 21 86   E-Mail: [email protected]
Televino Italiens Weine (er)leben
Filtersuche Mein Konto Anmelden 0 Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
 

Aiola


Weine (10)         Grappe (1)         Auszeichnungen
 
Sortien: 
           
 
Art-Nr.TypBezeichnungJahrgangKellereiAuszeichnungenAktionPreis €/Fl.
BestellenMerken
3815
 
Grappa di Chianti Classico L'Aiola 0,7lAiola
28,90 €*
(41,29 €/l)
 
Aiola
Die Fattoria della Aiola ist ein historisches Weingut im Chianti Classico Gebiet, 14 km nördlich von Siena. Zum Grundbesitz gehören insgesamt 100 Hektar Land, die sich in einer Höhenlage zwischen 350 und 440 m ü.d.M. über die Wälder und die sanften Hügel der Gemeinden Castelnuovo Berardenga und Radda in Chianti erstrecken. Davon nehmen die Rebflächen 29 Hektar ein, weitere 5 Hektar sind mit Olivenbäumen bepflanzt. Im Zentrum des Gutes befindet sich die Villa mittelalterlichen Ursprungs mit der zugehörigen modernen Kellerei.

Die Hauptrebsorte ist Sangiovese, aus der die traditionellen Weine Chianti Classico, Chianti Classico Riserva und Gran Selezione Cancello Rosso hergestellt werden.

Was das Weingut sonst auszeichnet?
Der Respekt für die Natur, der 2021 zur Umstellung auf biologischen Weinbau geführt hat. Sorgfältige Arbeit im Weinberg und im Keller und eine beeindruckende Geschichte, die Ihren Ursprung im Mittelalter hat. Ein Zeitzeuge hierfür ist die historische, von 12 m hohen Mauern umgebene Villa
mit einem wunderschönen Ausblicke über das hügel- und waldreiche Chianti Classico Gebiet, die man am besten von der Terrasse des Weingeschäftes genießen kann.






Steckbrief

Gründung:
1934
Standort:
Vagliali
Besitzer/Präsident:
Ilya Eliseev
Önologe:
Paolo Salvi
Weinberge:
29 ha
Produzierte Flaschen:
80.000
Das Kastell der Aiola wird in den Chroniken seit dem Mittelalter geführt und gehörte zu den wichtigsten Festungen der Sienesischen Republik im Chianti-Gebiet. Es diente als Grenzburg, um Siena gegen Florenz zu verteidigen. Im Jahre 1554 wurde die Festung von den Florentinern fast vollständig zerstört und erst viele Jahre später im Stil der Spätrenaissance wieder aufgebaut, wobei Fragmente und Charakteristika der alten militärischen Befestigung teilweise erhalten geblieben sind.

Die jüngere Weinbaugeschichte der Aiola beginnt 1934 mit dem Kauf der Fattoria durch Giovanni Malagodi, bekannter Politiker und Präsident des italienischen Senates im Jahre 1978. Unter seiner Leitung wurden die Weine der Aiola im In- und Ausland als Produkte ausgezeichneter Qualität bekannt. Im Jahr 2012 haben seine Nachfolger das Weingut an eine Gruppe Investoren verkauft, die in den letzten Jahren vor allem in die Renovierung der Kellertechnik und die Neupflanzung eines Teils der Weinberge investiert haben.

Darüber hinaus sorgt ein erfahrenes und eingespieltes Team mit Unterstützung des Önologen Paolo Salvi Jahr für Jahr für die konstant hohe Qualität sowohl der Weine als auch des Grappas und des Olivenöls. Alle Produkte werden nicht nur von Einheimischen, sondern auch von Italienliebhabern weltweit geschätzt.

Steckbrief

Gründung:
1934
Standort:
Vagliali
Besitzer/Präsident:
Ilya Eliseev
Önologe:
Paolo Salvi
Weinberge:
29 ha
Produzierte Flaschen:
80.000
  • aiola
  • aiola
  • aiola
  • aiola
  • aiola
  • aiola
  • aiola

Steckbrief

Gründung:
1934
Standort:
Vagliali
Besitzer/Präsident:
Ilya Eliseev
Önologe:
Paolo Salvi
Weinberge:
29 ha
Produzierte Flaschen:
80.000