Televino

Hotline: +49(0)7543/95 21 86   E-Mail: info@televino.de
Televino Italiens Weine (er)leben
Filtersuche Mein Konto Anmelden 0 Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
 

Querciarossa


Weine (5)                  Auszeichnungen
 
Sortien: 
       
 
Art-Nr.TypBezeichnungJahrgangKellereiAuszeichnungenAktionPreis €/Fl.
BestellenMerken
3000
 
Fonte delle Serpi Vermentino di Maremma IGT2021Querciarossa
8,50 €*
(11,33 €/l)
3001
 
Rinaldone dell'Osa Morellino di Scansano DOCG   (5)2020Querciarossa
8,90 €*
(11,87 €/l)
3002
 
Fulgente Toscana Rosso IGT   (2)2016Querciarossa
15,50 €*
(20,67 €/l)
3003
 
Campo delle Paura Morellino di Scansano Riserva DOCG   (4)2017Querciarossa
10,50 €*
(14,00 €/l)
3004
 
Osa Maremma Toscana Rosso DOC   (1)2019Querciarossa
6,90 €*
(9,20 €/l)
 
Querciarossa
Bruna Baroncini führt heute das Familienunternehmen. Die Palette der Weine und die Liste der Fattorien ist wie ein Spaziergang durch die schönsten Gebiete der Toskana. Vernaccia, Morellino, Nobile di Montepulciano und vor allem Brunello di Montalcino bilden das Produktportfolio. Damit vinifiziert Baroncini die bekanntesten toskanischen Weine.

Die Fattoria Querciarossa ist das jüngste Projekt der Familie Baroncini. Das herrliche Anwesen umfasst 18 ha Weinberge, einige Bauernhäuser und eine herrschaftliche Villa. Bewohnt und genutzt wurde das Anwesen schon in der Antike zur Zeit der Etrusker und der Römer. Das Grab des berühmten Schützen Rinaldone sowie zahlreiche weitere Ausgrabungen belegen dies eindrucksvoll.

Auf einem Hügel voller Licht und Sonne erstrecken sich die Weinberge im Schatten zweier großer, jahrhundertealten Eichen (it. Quercia). Die Rebgärten mit Meerblick liegen zwischen Magliano und dem Golf von Talamone in der Maremma und sind aufwendigst kultiviert.

Hier gedeiht der Weißwein Vermentino die Maremma IGT, der nach einem Schlangenbrunnen benannt wurde (Fonte delle Serpi). Der Focus liegt aber, wie könnte es in der Toskana anders sein, auf den Sangiovese Varietäten. Dabei haben die Morellino di Sacansano Etiketten bereits Kultstatus. Sowohl der Rinaldone als auch der Riserva Campo delle Paura sind historisch untermauert und haben beide DOCG Status. Die Rotweine Fulgente IGT und Osa Maremma DOC dagegen beweisen, dass auch die Symbiose von einheimischen und internationalen Reben gelingt ohne auf Authentizität zu verzichten.

Mit dem Erwerb des Weinbergs Querciarossa haben die Baroncinis ein feines Händchen bewiesen und alles darangesetzt, um ein altes, ja antikes Stück Weinberg wieder zum Leben zu erwecken. Sie haben es geschafft, auch dieser Fattoria eine eigene Identität zu verleihen.





Steckbrief

Gründung:
1997
Standort:
Magliano
Besitzer/Präsident:
Bruna Baroncini
Önologe:
Nicola Berti und Ottaviano Vaccaro
Weinberge:
18 ha
Produzierte Flaschen:
180.000
Urkundlich erwähnt begann Antonio Baroncini bereits 1489 in San Gimignano mit der Weinbereitung. Als reicher Guts- und Landbesitzer konnte er seine Tochter Appolonia mit einem Nachfahren der Medici vermählen und so Ansehen und Wohlstand mehren, vor allem aber den Landbesitz vergrößern.

Auch nach über 500 Jahren sind die Baroncinis mehr denn je im Weinbau tätig. Tradition und handwerkliches Können wurden über die Jahrhunderte von Generation zu Generation weitergegeben. Die Anbauflächen wurden kontinuierlich erweitert. Dabei kamen nur die außergewöhnlichsten Weingärten in Betracht, so auch die Fattoria Querciarossa.

Dieses Weingut ist das jüngste Projekt der Familie. im Jahre 2000 konnte man einen lichtdurchfluteten Hügel erwerben mit zwei riesigen Eichen (it. quercia) mittendrin. Es war eine ausgesprochen faszinierende Entdeckung, hier die Überreste eines alten Weinbergs zu finden, der schon in der Etruskerzeit kultiviert gewesen sein musste.

Hier wurden Überreste aus der Broncezeit bis zur Zeit der Rinaldone Kultur gefunden. Das sogenannte Grab der Bogenschützen (it. Tomba dell' Arcieri) befindet sich direkt neben den Kellern des Weinguts. Auch die Römer waren hier tätig. Reste eines römischen Gutshofs und Bauernhäuser kann man heute noch besichtigen.

Aber die Weinberge von Querciarossa sind nicht nur als äußerst geschichtsträchtig, sondern auch besonders lichtdurchflutut. Dazu die ständige Bodenbearbeitung, die für eine hervorragende Reifung der Reben sorgt. So ist es Signora Bruna Baroncini in kurzer Zeit gelungen, alle Düfte der Maremma in den Beeren einzuschließen und die Weinwelt mit einem authentischen Portfolio dieses Gebiets zu überzeugen.




Steckbrief

Gründung:
1997
Standort:
Magliano
Besitzer/Präsident:
Bruna Baroncini
Önologe:
Nicola Berti und Ottaviano Vaccaro
Weinberge:
18 ha
Produzierte Flaschen:
180.000
  • querciarossa
  • querciarossa
  • querciarossa
  • querciarossa

Steckbrief

Gründung:
1997
Standort:
Magliano
Besitzer/Präsident:
Bruna Baroncini
Önologe:
Nicola Berti und Ottaviano Vaccaro
Weinberge:
18 ha
Produzierte Flaschen:
180.000