Hotline: +49(0)7543/95 21 86   E-Mail: info@televino.de
Televino Italiens Weine (er)leben
Filtersuche Mein Konto Anmelden 0 Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
 

Cantina San Donaci


Weine (16)                  Auszeichnungen
 
Sortien: 
 
 
        
 
Art-Nr.TypBezeichnungJahrgangKellereiAuszeichnungenAktionPreis €/Fl.
BestellenMerken
6013
 
Posta Vecchia Rosso Salento IGT   (3)2017Cantina San Donaci7,50 €*
(10,00 €/l)
6014
 
Primius Primitivo di Manduria DOP2019Cantina San Donaci7,50 €*
(10,00 €/l)
6015
 
Passo Lungo Primitivo Tardivo IGP2019Cantina San Donaci7,95 €*
(10,60 €/l)
6017
 
Fulgeo Negroamaro Salento IGP2018Cantina San Donaci11,80 €*
(15,73 €/l)
 
Cantina San Donaci
Die Cantina Sociale Cooperativa von San Donaci im Salento wurde im Jahre 1933 von einer Gruppe von 12 Bauern gegründet. Heute hat die Winzergenossenschaft in Apulien fast 1000 Mitglieder. Jährlich werden 100.000 Doppelzentner Trauben geliefert. In den letzten Jahren wurden umfangreiche Investitionen vorgenommen.

Sowohl bei der Weinbereitung als auch in den Weinbergen. Alle Weinstöcke werden nach der Alberello-Methode angebaut. Diese ca. 60 bis 80 cm hohen Bäumchen garantieren die beste Wasserversorgung der Reben im trockenen Apulien. Sie haben zwar einen geringeren mengenmäßigen Ertrag, dafür eine umso höhere Mostqualität.

Cantina San Donaci hat sich ganz der Rebsorte Negroamaro verschrieben. Widmet sich aber auch Malvasia, Chardonnay und zunehmend auch dem Primitivo. Aber schon die Vielzahl der Genossenschaftsmitglieder garantiert ein echtes Spiegelbild der terroitypischen Diversitäten. Qualität bei entsprechender Kapazität! So hat die Cooperativa ganz besonders zur Aufwertung der Weine Apuliens beigetragen. Und steht auch für Rotweine wie Negroamaro und Primitivo di Manduria DOC mit bestem Preis-Leistungsverhältnis!

Völlig überzeugen können in diesem Zusammenhang die Rotweine der Anticaia-Linie. Anticaia Primitivo IGP, Anticaia Negroamaro IGP und Anticaia Salice Salentino Rosso DOC und Rosato DOP eignen sich hervorragend als Tischweine für alle Tage. Darüber hinaus konnte San Donaci auch viele Weinkritiker mit den selektionierten Rotweinen überzeugen. Allen voran Contrada del Faco IGT und Salice Salentino Riserva, handverlesene Cuvées aus Negroamaro, Malvasia Nera und Primitivo.

Wirkungsvoll ergänzt wird das Portfolio von San Donaci durch die Primitivo -Kredenzen Passo Lungo und Primius. Letzterer ein reinsortiger Primitivo di Manduria DOP mit Barriqausbau. Und alle Weine mit herausragendem Preis- Leistungsverhältnis!

Steckbrief

Gründung:
1933
Standort:
San Donaci
Besitzer/Präsident:
Marco Pagano
Önologe:
Antonio Leonardo Pinto
Weinberge:
276 ha
Produzierte Flaschen:
500.000
Apulien zählt zu den ältesten Weinbauregionen der Welt. Trotzdem ist ein Großteil der Kellereien erst im letzten Jahrhundert entstanden. So auch die Cantina Sociale Coorperativa von San Donaci, die im Jahr 1933 von 12 Weinbauern gegründet wurde.

Die Mitglieder der Winzergenossenschaft haben die Gründung dem Weinbauern und ersten Präsidenten Paolo Sturdà zu verdanken. Er schenkte damals der Genossenschaft das Grundstück, auf dem dann die Kellerei gebaut wurde. Nach und nach schlossen sich immer mehr Winzer der Genossenschaft an. Hier fanden sie zum einen Unterstützung im Hinblick auf Anbau- und Lesemethoden. Zum anderen garantierte die Genossenschaft die Teilhabe am technischen Fortschritt bei der Vinifizierung. Sie kümmerte sich um den Vertrieb und sorgte so für ein gesichertes Einkommen.

Heute hat die Winzergenossenschaft fast 1000 Mitglieder. In der hochmodernen Kellerei werden vor allem Negroamaro, Malvasia Nera und Primitivo angeliefert. Alleine aufgrund ihrer Vielzahl ist San Donaci ein echtes Spiegelbild der terroirtypischen Diversivitäten.

Steckbrief

Gründung:
1933
Standort:
San Donaci
Besitzer/Präsident:
Marco Pagano
Önologe:
Antonio Leonardo Pinto
Weinberge:
276 ha
Produzierte Flaschen:
500.000
  • san_donaci
  • san_donaci
  • san_donaci
  • san_donaci
  • san_donaci
  • san_donaci
  • san_donaci
  • san_donaci

Steckbrief

Gründung:
1933
Standort:
San Donaci
Besitzer/Präsident:
Marco Pagano
Önologe:
Antonio Leonardo Pinto
Weinberge:
276 ha
Produzierte Flaschen:
500.000