Hotline: +49(0)7543/95 21 86   E-Mail: [email protected]
Televino Italiens Weine (er)leben
Filtersuche Mein Konto Anmelden 0 Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
 

Santi


Weine (7)                  Auszeichnungen
 
Sortieren: 
     
 
Art-Nr.TypBezeichnungJahrgangKellereiAuszeichnungenAktionPreis €/Fl.
BestellenMerken
1100
 
Folar Lugana DOC   (4)2022Santi
9,95 €*
(13,27 €/l)
finito
1101
 
Soave Classico DOC   (2)2021Santi
5,90 €*
(7,87 €/l)
finito
1102
 
I Frari Custoza DOC   (4)2021Santi
5,90 €*
(7,87 €/l)
finito
1104
 
Ca'Bordenis Bardolino Classico DOC   (1)2022Santi
6,90 €*
(9,20 €/l)
1108
 
Solane Valpolicella Ripasso Classico Superiore DOC   (1)2019Santi
12,90 €*
(17,20 €/l)
finito
1110
 
Santico Amarone della Valpolicella Classico DOCG   (1)2016Santi23,50 €*
(31,33 €/l)
finito
1112
 
Proemio Amarone della Valpolicella DOCG2015Santi34,90 €*
(46,53 €/l)
finito
 
Santi
Es war einmal eine kleinere Kellerei in Venetien, die viele Jahre vor sich hindämmerte und deren Tore über 10 Jahre geschlossen waren! Dann beschloss der Eigentümer, die Gruppo Italiano Vini, die Cantina Santi aus ihrem Dornröschenschlaf zu erwecken und ihr zu alter Größe und zu altem Ansehen zu verhelfen. Das Weingut in der kleinen Ortschaft Illasi östlich von Verona wurde von Grund auf renoviert, die Kellereieinrichtung mitsamt den Holzfässern komplett erneuert und die Vinifizierungstechnik auf den neuesten Stand gebracht.

Die echte Wende gelang aber erst 2016 mit der Wiedereinstellung des Önologen Cristian Ridolfi. Er konnte mit seinem profunden Wissen bei Santi einen eigenen Stil entwickeln. Er hegt bis heute eine echte Leidenschaft mit dem Fokus auf Corvina, der Rebprinzessin des Terroirs, und der Rondinella-Rebe als Partner. Und für den Verfeinerungsprozess setzt er die für das Veneto typischen "Big Barrels" ein, die eine bessere Sauerstoffversorgung ermöglichen. Neben den Eichenfässern sind diese aus regionaltypischen Hölzern wie Kirsche, Kastanie und Akazie hergestellt und erhöhen die Übertragung aromatischer Essenzen. Ausgewogene trockene Kredenzen mit fruchtigen Noten und feiner Säure stehen seit jeher im Fokus.

So entstehen aus einheimischen Reben die weißen DOC Etiketten Folar Lugana, Soave Classico und I Frari Custoza. Auch mit internationalen Sorten punktet Santi: Sortelese Pinot Grigio Valdadige DOC Und I Piove Chardonnay Trevenezie IGT.

Legendär aber die roten Kreszenzen des Weinguts. Auf den 30ha eigenen Weinbergen im Herzen des Bardolino DOC Gebiets wachsen der Ca'Bordenis Bardolino Classico und der Rosé Infinito Bardolino Chiaretto, beides Klassiker, die Santi seit vielen Jahren vinifiziert. Zu Berühmtheit brachten es die Gewächse Le Caleselle Classico DOC und Ventale Superiore DOC. Beide werden in ursprünglicher Form ausgebaut, Valpolicella in Purezza.

Höchstnoten bei allen Weinkritikern erreichen regelmäßig der Ripasso Classico Superiore Solane und die Amarone Varietäten. Sowohl der Amarone Santico als auch der Spitzenwein des Hauses Proemio Amarone werden nur in Spitzenjahrgängen vinifiziert. Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass der Gambero Rosso von der Kellerei Santi als einem "Juwel im Imperium der Gruppo Italiano Vini" spricht.
Steckbrief
Gründung:
1843
Standort:
Illasi (Verona)
Besitzer/Präsident:
Gruppo Italiano Vini
Önologe:
Cristian Ridolfi
Weinberge:
55 ha im Valpolicella Classico und 30 ha im Bardolino und im Soave Classico
Produzierte Flaschen:
400.000
Bereits 1843 gründete Carlo Santi das Weinhaus Santi in der geschichtsträchtigen Ortschaft Illasi rund 20km östlich von Verona in der Region Venetien. Schon damals wurde im Schatten der Burg der Focus auf die Weinbereitung typischer Veroneser Weine gelegt. Auch der Nachfolger Cavalier Attilo Gino Santi setzte auf die qualitative Exzellenz bei der Traubenauswahl und unterstützte Forschung und Innovation. Als einer der ersten investierte er in die Entwicklungsmethoden für Schaumweine, baute eine moderne Sektkellerei und galt in Italien bei den Önologie-Schulen als "Meister der Qualitätsblasen".

Er begann, nicht nur gutseigene Trauben zu vinifizieren, sondern auch die von Winzern und Bauern aus der Region, ohne dabei die ständige Qualitätskontrolle aus den Augen zu verlieren. Santi genoss hohes Ansehen als seriöse Kellerei, die für viele Mitbewerber eine Vorbildfunktion einnahm. Die 3. Generation konsolidierte die Spezialisierung. Guido Santi verzichtete vollständig auf die Produktion von gemeinsamen Weinen und forcierte den qualitativen Wandel.

1974 übernahm die Gruppo Italiano Vini das Weingut und ermöglichte so eine vollständige Renovierung und Modernisierung aller Anlagen. Zwar profitierte Santi schon damals von den erstklassigen Bedingungen in den Kernlagen und erzeugte wie immer die bekannten Weine der Region auf hohem Qualitätsstandard erzeugte. Trotzdem verfiel die Kellerei in eine Art Dornröschenschlaf.

Erst die Wiedereinstellung des Önologen Cristian Ridolfi im Jahr 2016 erweSanti repräsentieren die kulturelle Identität des Valpolicella und Venetiens und verkörpern einen eigenen Stil, den nur Santi zu vinifizieren vermag.
Steckbrief
Gründung:
1843
Standort:
Illasi (Verona)
Besitzer/Präsident:
Gruppo Italiano Vini
Önologe:
Cristian Ridolfi
Weinberge:
55 ha im Valpolicella Classico und 30 ha im Bardolino und im Soave Classico
Produzierte Flaschen:
400.000
  • santi
  • santi
  • santi
  • santi
  • santi
  • santi
  • santi
Steckbrief
Gründung:
1843
Standort:
Illasi (Verona)
Besitzer/Präsident:
Gruppo Italiano Vini
Önologe:
Cristian Ridolfi
Weinberge:
55 ha im Valpolicella Classico und 30 ha im Bardolino und im Soave Classico
Produzierte Flaschen:
400.000